Still und leise, wie es den Gepflogenheiten des verschwiegenen Unternehmens entspricht, hat Rolex einen neuen Präsidenten gewählt: Nicolas Brunschwig. Er wurde bereits Ende August installiert, wie aus dem Handelsregister hervorgeht. Kommuniziert hat Rolex die wichtige Personalie bislang nicht. Die Firma verfolgt die Politik, ihre Produkte ins Zentrum zu stellen und nicht die Manager, die das höchst erfolgreiche Unternehmen führen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Brunschwig präsidiert neu sowohl die Rolex SA in Genf als auch die übergeordnete Rolex Holding. Ausgeschieden ist er dafür aus dem Stiftungsrat der Hans-Wilsdorf-Stiftung, welche Rolex kontrolliert.

 

Rolex-Präsident Nicolas Brunschwig ist bestens vernetzt.

Nicolas Brunschwig mit alt Bundesrat Johann Schneider-Ammann im Jahr 2014: Der neue Rolex-Präsident ist bestens vernetzt.

Quelle: Keystone

Brunschwig ist seit längerem mit Rolex verbunden, sitzt seit 2016 als einfaches Mitglied im Verwaltungsrat. Spekulationen, wonach er zum Präsidenten gekürt werden solle, kursieren bereits seit Anfang Jahr.

Brunschwig stammt aus einer alteingesessenen Genfer Familie, die sich im Modehandel einen Namen gemacht hat. Sie kontrolliert das Familienunternehmen Bongénie, das unter der Marke Grieder an der Zürcher Bahnhofstrasse ein Geschäft für Luxusmode betreibt. Im Juni zog er sich aus der Geschäftsführung der Familienfirma zurück und übergab dort den Stab an seinen Sohn Loïc, der die fünfte Generation der Gründerfamilie repräsentiert.

Bei Rolex folgt Brunschwig auf den langjährigen Präsidenten Bertrand Gros. Der Genfer Anwalt wurde Anfang Jahr 72 Jahre alt und galt vielen Beobachtern als mächtigster Mann bei Rolex. Brunschwig ist zehn Jahre jünger als Gros.

Rolex: So profitabel wie ein gut geführtes Pharma-Unternehmen

Mit einem Umsatz von gut 8 Milliarden Franken ist Rolex die mit Abstand grösste Uhrenmarke der Schweiz und – hinter Apple – die zweitgrösste Uhrenmarke der Welt. Rolex gilt als hochprofitabel. Die Gewinnmarge soll bei rund 30 Prozent liegen. Zahlen zum Geschäft kommuniziert Rolex nicht. Alle Details zur Erfolgsrechnung basieren auf Schätzungen.