1. Home
  2. Politik
  3. Die Schweiz war gnadenlos mit den Gold-Initianten

Wahlsonntag
Die Schweiz war gnadenlos mit den Gold-Initianten

Ob der Schweizerfranken mit mehr Gold hinterlegt werden soll, sorgte für strittige Debatten. Das glänzende Metall polarisierte und rief sogar die Nationalbank auf den Plan.

Von Marc Iseli
am 30.11.2014
1|11
Eine überaus deutliche Absage erteilten die Stimmbürger der Gold-Initiative: 77,3 Prozent lehnten das Ansinnen ab. Die Schweizer Stimmbürgerinnen und Stimmbürger konnten der Idee eines unverkäuflichen Notgroschens nichts abgewinnen. Rund 1'974'000 Personen legten ein Nein in die Urne und lediglich 581'000 stimmten für die Goldinitiative.