1. Home
  2. Blogs
  3. Bits & Coins
  4. Weitere Firma lässt sich im Crypto-Valley Zug nieder

Bits & Coins
Weitere Firma lässt sich im Crypto-Valley Zug nieder

SingularDTV: Neue Bezahlformen für Filmkonsum.   ethnews

Das Blockchain-Projekt SingularDTV gründet in Zug eine Firma. Mit der Zeit sollen auch Arbeitsplätze entstehen.

Kommentar  
Von Marc Badertscher
am 19.12.2016

Es war eines der erfolgreicheren Crowdfundings der letzten Zeit: In 17 Minuten nahm das Projekt SingularDTV im September 7,5 Millionen Dollar in der Digitalwährung Ether ein. Nun hat das Projekt Anfang Dezember eine Firma mit Namen SingularDTV GmbH in Zug gegründet. Das geht aus dem Zuger Handelsregister hervor.

Damit lässt sich erneut ein Blockchain-Projekt in der inzwischen als Crypto-Valley-Zug bekannten Region nieder. SingularDTV will Medienprodukte – wie etwa Filme – anders monetarisieren als über die klassischen Vertriebskanäle und vielmehr die Konsumenten direkter mit den Produzenten in Verbindung bringen. Zu diesem Zweck setzt SingularDTV auf die Ethereum-Blockchain, auf eine Technologie, wie sie von der Internetwährung Bitcoin bekannt ist.

Im Aufbau begriffen

Noch hat SingularDTV in Zug keine Arbeitsplätze geschaffen. Aber das soll sich ändern. «Die Idee ist es, das Projekt von der Schweiz aus zu steuern», sagt Anwalt Luka Müller vom Berater MME. Er hat SingularDTV bei ihrem Crowdfunding rechtlich unterstützt. «Das Projekt soll auch Substanz, also Personal, in der Schweiz haben», so Müller weiter. Allerdings ist SingularDTV dezentral aufgesetzt, so dass viel Arbeit in verschiedenen anderen Ländern geleistet werden dürfte.

Die SingularDTV GmbH in Zug wird einen guten Teil des Vermögens des Projekts verwalten. Die Firma hat die Kontrolle über 400 Millionen SNGLS im Wert von rund gut 3 Millionen Dollar. Dieses Token SNGLS ist die Währung des Projekts SingularDTV und berechtigt dazu, an künftigen Einnahmen des Projekts zu partizipieren.

Anzeige