Vielen Menschen fällt die Decke auf den Kopf, nachdem sie wochenlang zu Hause bleiben mussten. Die Ausgangsbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie bleiben nicht ohne Folgen. Vor allem Menschen aus Städten, die wochenlang im Home-Office gearbeitet haben, sehnen sich nach einem Tapetenwechsel, nach Natur und dem Gefühl von Freiheit. Ein Flug auf eine Trauminsel im Süden wird für die kommenden Monate allerdings ein Traum bleiben.

Doch selbst in diesem Jahr muss der Urlaub nicht in den eigenen vier Wänden oder auf dem Balkon stattfinden. Schweizer können sich glücklich schätzen, denn um Naturoasen zu erkunden, müssen sie nicht einmal das Land verlassen. Nur zweieinhalb Autostunden von Zürich entfernt liegt im Saanenland auf 1050 Metern Höhe die Destination Gstaad. Von Bern aus ist der Ort sogar in nur eineinhalb Stunden zu erreichen und eignet sich damit bestens als Ausflugsziel für lange Wochenenden oder einen Spontanurlaub.

Wandererlebnisse in der Destination Gstaad

Gstaad
Quelle: Destination Gstaad / Melanie Uhkoetter

Um eine Auszeit in den Bergen rund um Gstaad zu genießen, muss man kein erfahrener Wanderer sein. Mehrere einfache, genussvolle Wanderrouten ermöglichen einen entspannten Einstieg. Das ist vor allem für Menschen wichtig, die während der langen Zeit zu Hause kaum Sport treiben konnten. Die Gstaader Umgebung eignet sich als Reiseziel nicht nur für Paare, sondern auch besonders gut für Familien mit jüngeren Kindern. Viele der Wanderrouten durch das Saanenland sind einfache Höhenwanderungen und weniger als zehn Kilometer lang, führen durch eine vielseitige Landschaft und bieten ein wunderschönes Panorama.

Blumenwiesen, Wildbäche und sonnige Hänge sorgen in Kombination mit traditionellen Chaletdörfern für Abwechslung. Authentisches wie Landwirtschaftsbetriebe oder schöne Holzchalets zu sehen gibt es beispielsweise auf dem Wanderweg von Gstaad zu den Dörfern Bissen und Turbach. Viele Wege in der Region lassen sich auch mit dem e-Mountainbike erkunden. 
 

Magischer Arnensee

Gstaad
Quelle: Destination Gstaad

Wer sich nach einem Urlaub in einem Wellnessresort sehnt, kommt in Gstaad ebenfalls auf seine Kosten. Denn in der Destination kann man nicht nur wandern. Das Spa-Erlebnis gibt es hier in mehreren zertifizierten Wellnesshotels, und zudem auch kostenlos in der Natur: Neben dem Lauenensee finden Ausflügler in der Region viele weitere Bergseen. Vollkommen naturbelassen, mit klarem türkisblauem Wasser und Blick auf die Berge eignen sie sich bestens zum Abschalten und Auftanken. 

Der Lauenensee liegt mitten in einem Naturschutzgebiet, mit Blick auf imposante Wasserfälle und beeindruckendes Gebirge. Er ist nicht nur zum Baden geeignet, sondern auch ein guter Ausgangspunkt für verschiedene Wandertouren. Die Wanderung rund um den See ist sogar mit Kinderwagen möglich. Außerdem können Besucher ein Boot mieten oder an einer Feuerstelle direkt am See grillen. Ein abgelegeneres Juwel ist der Arnensee. Wegen der prachtvollen Bergwelt, die ihn umgibt, wird er auch Klein-Kanada genannt. Im Sommer eignet er sich nicht nur für ein erfrischendes Bad, sondern auch zum Stand-up-Paddeln.
 

Fondueland Gstaad

Gstaad
Quelle: Destination Gstaad

Während der aktuellen Krise sind viele Menschen gezwungenermaßen zu Hobbyköchen geworden, doch nicht jedem bereitet das Kochen Freude. Gerade im Urlaub überlassen dies viele gerne den Profis. Das kann man in Gstaad besonders gut tun. Mit einem Fondue-Rucksack können Urlauber die vielen verschiedenen Käsesorten der Region auch unterwegs genießen. Es stehen zwei Sorten Fondue zur Auswahl: Die sämige, klassische Variante und das aromatische Trüffelfondue der lokalen Molkereien. Dazu gibt es knuspriges Fonduebrot, Gewürze, ein Rechaud mit Brennpaste sowie Teller und Gabeln.

Die Region Gstaad bietet eine weitläufige Landschaft abseits des Massentourismus und ist damit in Zeiten des Social Distancing ein besonders attraktives Ziel. Wer komplette Ruhe sucht, kann auf weniger populären Routen stundenlang allein durch die Natur wandern und Energie tanken. Und auch auf den beliebten Wanderwegen bleibt genug Platz, um ausreichend Abstand zu halten. So ist es kein Wunder, dass manche Besucher ihre Zeit in Gstaad nach der Einführung der Ausgangsbeschränkungen kurzerhand verlängert haben. Sie arbeiten nun im Urlaubs-Office mitten in der Natur.

 

Mehr Informationen unter www.gstaad.ch