1. Home
  2. Dividende

Finanzlexikon

Dividende

Definition

Eine Dividende entspricht der jährlichen Gewinnausschüttung von Aktiengesellschaften an ihre Anteilseigner. Die Dividende ist somit der Anteil des erwirtschafteten Gewinns, der auf der Hauptversammlung festgelegt wird.

Hintergrund

Die Ausschüttung der Dividende wird in der Regel unabhängig vom Aktienkurs vorgenommen. Grundsätzlich gilt: Mit dem Kauf einer Aktie erwirbt der Anleger auch ein Recht auf die Dividende. Wobei die Aktiengesellschaften nicht verpflichtet sind, diese schlussendlich auch auszubezahlen. Die jährliche Ausschüttung sollte sich idealerweise an dem Teil des Gewinns orientieren, der nicht für Investitionen ins Unternehmen oder für die Bedienung von Zinsen bzw. Tilgungen vorgesehen ist. Dieser Anteil variiert je nach Situation im Unternehmen. Stark wachsende Unternehmen mit einem hohen Bedarf an Investitionen oder Entschuldungen schütten meist keine oder sehr wenige Dividenden aus. Sind weitere Zuwachsraten für ein Unternehmen nicht mehr ohne Weiteres oder nur eingeschränkt möglich, so kann es theoretisch den gesamten Gewinn nach Zinsen und Steuern als Dividende ausschütten.

Dividende und Prosperität

Aktionäre können in den Genuss von Dividenden kommen, auch wenn sich der Kurs der Aktie im Vorfeld negativ entwickelt hat. Damit kompensieren Dividenden in manchen Fällen zumindest einen gewissen Teil der Verluste. Auf diese Weise geniessen Aktiengesellschaften, die regelmässig grosse Dividenden ausschütten, grosse Beliebtheit bei den Anlegern. Denn diese erhalten Geld, und es wird ihnen demonstriert, dass es dem Unternehmen gut geht. Wobei Dividendenausschüttungen kein Parameter für ein gesundes Unternehmen darstellen. Vielmehr sind dies vertrauensbildende Massnahmen, indem die AG zeigt, dass sie sich um ihre Aktionäre kümmert. Jedoch nicht alle Aktiengesellschaften schütten Dividenden aus. Solche Firmen investieren lieber in das eigene Unternehmen oder bilden Rücklagen für die Zukunft. Langfristig kann sich diese Strategie positiv für die Entwicklung des Aktienkurses auswirken.