Der Sommer geht zu Ende, und mit den längeren Nächten kommen mit grosser Wahrscheinlichkeit auch wieder happige Kursrückschläge zurück. Die Kursrückschläge nach der Rede des obersten US-Notenbankers Jerome Powell waren nur der Anfang. Es dürfte noch schlimmer kommen.

Ja, von Mitte Juni bis in den August hinein sind die Kurse gestiegen. Deswegen glaubten manche, dass das Schlimmste bereits ausgestanden sei. Das Gegenteil ist der Fall: An den Börsen steht wieder eine sehr unerfreuliche Zeit bevor. Zwei Faktoren dürften für einbrechende Kurse sorgen. Erstens: eine unterschätzte Gruppe von Börsenakteuren. Zweitens: die aktuelle Phase im Börsenzyklus.

Auch interessant