Am Aktienmarkt spricht alle Welt über die Inflation. Wie weit beschäftigt das Sie als Immobilienanalysten?
Donato Scognamiglio: In den USA ist die Inflation da, in Deutschland auch. In der Schweiz war die Mai-Inflationsrate auch positiv. Die Angst, dass die Kaufkraft schmilzt, ist vorhanden. Beton, der schon verbaut wurde, ist in einer Inflation ein guter Sachwert. Die Holzpreise stiegen zeitweise stark, teilweise wegen Knappheit, teilweise wegen Spekulation. Ein Haus, in dem Holz schon verbaut ist, wird ein interessanter Sachwert. Ein Haus wird teurer – nicht wie Geld auf dem Konto, wo das Geld an Wert verliert. Also steigt das Interesse am Sachwert Immobilien: nicht nur wegen der tiefen Zinsen oder den Folgen der Covid-Krise, sondern auch wegen Überlegungen hinsichtlich des Inflationsschutzes.
 

Donato Scognamiglio ist CEO und Mitinhaber der Immobilienberatungsfirma IAZI in Zürich sowie Dozent und Titularprofessor an der Universität Bern