Tesla-Chef Elon Musk hat bei seinem ersten Auftritt als Gastmoderator in der legendären US-Comedyshow «Saturday Night Live» den Kurs der Kryptowährung Dogecoin abstürzen lassen.

Auf die Frage «Was ist Dogecoin?» antwortete Musk zunächst: «Es ist die Zukunft der Währung. Es ist ein unaufhaltsames Finanzvehikel, das die Welt erobern wird.»

Als aber ein Darsteller der Show, Michael Che, daraufhin fragte: «So, it's a hustle?», antwortete Musk: «Yeah, it's a hustle.» Und lachte anschliessend. Das englische Wort Hustle lässt sich mit Rummel, Trubel oder Hetze übersetzen. Aber auch mit Schwindel oder Abzocke.

Dogecoin: Die nächste Kunstwährung geht durch die Decke

Mit einer Parodie-Münze wurden Tausende in den letzten Tagen schwerreich: Dogecoin ist der beste Witz aller Zeiten. Fehlt nur noch die Pointe.

Viertgrösste Kryptowährung

Es folgte, was folgen musste: Der Kurs der Scherz-Kryptowährung fiel kräftig. Auf der Krypto-Börse Binance notierte sie nur noch bei 0,47 Dollar, ein Rückgang von 28 Prozent im Vergleich zu dem vor der Sendung erreichten Niveau.

Anzeige

Der einschlägigen Krypto-Datenseite CoinGecko.com zufolge hat Dogecoin im vergangenen Monat mehr als 800 Prozent an Wert gewonnen und stieg damit zur viertgrössten digitalen Währung auf - mit einer Marktkapitalisierung von 73 Dollar Milliarden. Vergangenen Donnerstag hatte der Kurs ein Rekordhoch von 0,73 Dollar erreicht.

Musk leidet am Asperger-Syndrom

Zu Beginn seines Auftrittes überraschte der Chef des Elektroautopioniers mit einem privaten Eingeständnis. Er sei «die erste Person mit Asperger, die SNL moderiert. Zumindest die erste, die es zugibt», sagte der umtriebige Milliardär bei dem für die Show typischen Eröffnungsmonolog unter Verweis auf die Autismus-Form, mit der Schwierigkeiten in der sozialen Interaktion aber oft auch aussergewöhnliche Interessen und Begabungen verbunden sind.

Zudem machte sich Musk über seine Neigung lustig, monoton zu sprechen.

Mit Spannung erwarteter Auftritt

Der Auftritt war in den USA mit Spannung erwartet worden, besonders auch von Anhängern von Kryptowährungen. Mit Tweets wie «Doge» und «Dogecoin is the people's crypto» (Doge ist die Kryptowährung des Volkes) hatte Musk die Rallye von Dogecoin befeuert.

Der unkonventionelle Konzernchef hatte zuvor wiederholt zahlreiche Kommentare über Kryptowährungen auf Twitter gepostet und das normale alte Bargeld dafür kritisiert, dass es nur negative Realzinsen abwerfe. «Nur ein Narr würde nicht woanders hinschauen», sagte Musk im Februar.

«Investieren Sie mit Vorsicht!»

Am vergangenen Donnerstag tweetete Musk: «Kryptowährung ist vielversprechend, aber bitte investieren Sie mit Vorsicht!» In einem beigefügten Video sagte er aber auch, dass Kryptowährungen eine «gute Chance» hätten, «die zukünftige Währung der Erde» zu werden.

Anzeige

Seit März können Tesla-Kunden das Elektroauto mit der Krypto-Währung Bitcoin bezahlen. Musk selbst hatte Anfang Februar für 1,5 Milliarden Dollar die hochvolatile Kryptowährung gekauft und damit für einen Hype gesorgt.

(Reuters/spm)