Rund drei Viertel der heutigen Mieter träumen vom Wohneigentum, wie eine von Swiss Life veröffentlichte Studie gezeigt hat. Dabei ist die Schweiz in der Realität mit einer Wohneigentumsquote von 43 Prozent in Europa das Schlusslicht.

Der Unterschied zwischen Traum und Realität liegt auch darin, dass der Eigenheimkauf Tücken hat. Oft scheitert er bereits an der Finanzierung, denn die Immobilienpreise sind gerade in städtischen Gebieten in den letzten Jahren massiv in die Höhe geschnellt. Um sich überhaupt Wohneigentum leisten zu können, sparen Schweizer Familien im Durchschnitt rund acht Jahre. Neben der Finanzierung warten auf zukünftige Eigenheimbesitzer aber noch zahlreiche weitere Herausforderungen, die es zu bewältigen gibt. Hier die wichtigsten Schritte von der Bedürfnisermittlung bis hin zur Schlüsselübergabe: