«Im Einkauf liegt der Gewinn» und «billig kaufen, teuer verkaufen» – das sind zwei Binsenweisheiten an der Börse. Aber was ist teuer, was ist billig? Value-Investoren wissen Rat.

Der Begründer des Value-Investing, der Professor für Finanzwirtschaft Benjamin Graham, hat Ende der 1920er-, Anfang der 1930er-Jahre herausgefunden: Aktien haben einen fairen Wert und der Kurs schwankt um diesen Wert. Die Aktie notiert damit manchmal darüber, ist also zu teuer, manchmal darunter, ist zu billig.

Grahams Number – der Kompass für Value-Investoren

Wer den fairen Wert ermitteln will, kann es ganz genau nehmen und eine Firma bis zur letzten Schraube auseinandernehmen und die Einzelteile bewerten. Da steckt viel Aufwand drin. Als grobe Faustformel zur Ermittlung des fairen Werts verwenden Value-Anleger aber häufig Grahams Number. Graham riet: Kaufe keine Aktie mit KGV über 15 und einem Buchwert über 1,5.

Anzeige

Zwar kann man bei einem sehr tiefen KGV sicher auch einen etwas höheren Buchwert bezahlen und umgekehrt, aber Graham entwickelte folgende Geleichung für den maximalen Preis, den Anleger für eine Aktie zahlen sollten und der ein hilfreicher Kompass für «teuer» und «billig» ist: Die Wurzel aus dem Produkt von 15 multipliziert mit 1,5 – das ergibt 22,5 – und das wiederum multipliziert mit dem Gewinn je Aktie und dem Buchwert je Anteil.

MPH – der faire Wert liegt meilenweit über dem Kurs…

Besonders günstig scheint derzeit MPH Health Care. Gab es die Aktie der Beteiligungsgesellschaft in den letzten Jahren oft mit einem relativ geringen Discount zum Buchwert von etwa 15 Prozent, so ist der Abschlag im Moment mit über 30 Prozent mehr als doppelt so hoch.

Mittels Grahams Number lässt sich der maximale Preis, der faire Wert, für MPH, den Anleger für die Aktie bezahlen sollten, errechnen: 22,5 multipliziert mit dem Gewinn von 0,35 Euro und dem Buchwert von 5,90 Euro je Anteil und aus diesem Produkt die Wurzel ziehen ergibt einen maximalen Preis für die Aktie von 6,81 Euro.

… und es gibt hohe Dividenden

Aktuell kostet MPH 4,0 Euro und Value-orientierte Investoren sehen darin eine gute Gelegenheit zum Einstieg. Bis der Kurs möglicherweise seinen fairen Wert oder zumindest den Buchwert erreicht, kassieren Anleger vorerst eine hohe nachhaltige Dividende beim Gesundheitsunternehmen mit einer jährlichen Rendite von aktuell 5,0 Prozent.

MPH Health Care AG

ISIN: DE000A0L1H32

Gewinn je Aktie 2020e: 0,35 €

KGV 2020e: 11,4

Dividende/Rendite 2019e: 0,20 €/5,0%

EK je Aktie: 5,90 €

EK-Quote: 94,0%

KBV: 0,7

Kurs/Ziel/Stopp: 4,0/5,50/2,80 €

* Georg Pröbstl ist Chefredaktor des Börsenbriefs Value-Depesche. Der Börsendienst ist auf substanzstarke, unterbewertete Aktien mit guten Perspektiven aus der D-A-CH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) spezialisiert. Performance des Musterdepots seit Start im April 2010: +17,0 Prozent p.a. (DAX: +7,5 Prozent p.a.).

Jetzt traden

Eröffnen Sie bei cash.ch ein Trading-Konto für 29 Franken pro Transaktion

Jetzt traden
Placeholder