In den letzten Tagen erlebte man eindrücklich, wie Reddit-Gruppen und Twitter-Hobbyaktionäre eine Aktie in den Himmel steigen lassen können. Die Titel von GameStop, einem texanischen Detailhändler für Computerspiele, sprangen wegen solch eines Herden-Effekts teils innert ein paar Stunden um 100 Prozent nach oben.

Nun geschieht Ähnliches bei einer alten Bekannten: Nokia. Die Liebe eines Reddit-Forums für Technologiewerte der alten Schule lässt die Aktien der finnischen Firma auf den grössten Wochengewinn seit mehr als sieben Jahren zusteuern.

Nokia Aktie

Entwicklung der Nokia-Aktie seit Jahresbeginn 2021.

Quelle: google.com

Die Titel des einst weltbekannte Handy-Hersteller, der inzwischen mit Telekom-Equipment um Anteile am 5G-Markt kämpft, stiegen am Montag in Helsinki um 13 Prozent, am Dienstag betrug das Plus bis zum Mittag knapp 7 Prozent. Die Bewegung hatte am Montag nach der Eröffnung des US-Marktes an Fahrt gewonnen, da die Aktie von Nutzern des WallStreetBets-Forums von Reddit beworben wurde.

Anzeige

Das Plus bei Nokia war nicht so extrem war wie die Schwankungen bei Gamestop oder Blackberry – einem anderen Favoriten auf dem amerikanischen Social-Media-Aggregator Reddit. Doch andererseits war das Volumen hier bemerkenswert, insbesondere bei den in den USA kotierten ADR-Titeln. Laut Daten von «Bloomberg» wechselten am Montag mehr als 296 Millionen solcher Nokia-Papiere den Besitzer; der dem 30-Tage-Durchschnitt liegt bei rund 37 Millionen. 

Die Titel beendeten den Tag mit einem Plus von 15 Prozent, während BlackBerry um 28 Prozent und Gamestop um 18 Prozent zulegten.

«Es ist, als hätte jemand eine Zeitung aus dem Jahr 2006 genommen, um herauszufinden, wer damals die goldenen Tech-Unternehmen waren»

Reddit-Benutzer schafften es in den letzten Wochen, Dutzende US-Aktien aufzublasen, darunter den bedrängten Detailhändler Express Inc.. Doch Nokia scheint das einzige Beispiel zu sein, wo der Trend auch eine europäische Firma erfasste.

Nokias Popularität beruht zum Teil auf nostalgischen Gefühlen für die Mobiltelefone des finnischen Konzerns: Sie waren Ende der 1990er und Anfang der 2000er Jahre bekannt für ihre Robustheit sowie Spiele wie Snake. Nokia verlor dann beim Wechsel zu den Smartphones gegen Apple und verkaufte sein Mobiltelefon-Geschäft 2014 an Microsoft.

«Es ist, als hätte jemand eine Zeitung aus dem Jahr 2006 genommen, um herauszufinden, wer damals die goldenen Tech-Unternehmen waren», sagt Neil Campling, Analyst bei Mirabaud Securities, in einem schriftlichen Kommentar. «Hinzu kommt die Attraktivität eines tiefen Preises, gemessen im Dollarkurs der Aktie plus eine Marke, an die sch die Leute erinnern. Und dann kauft man es blind in der Hoffnung, das nächste Tesla entdeckt zu haben.»

Anzeige

Diesmal ohne Bären

Dass Nokia am Dienstag an der Börse von Helsinki weiter anstieg, lag aber auch daran, dass die schwedische Handelsbanken ihr Kursziel für die Aktie angehoben hatte – mit Hinweise auf die Nokias Fortschritte bei der Unterzeichnung neuer Verträge.

Andere Analysten warnen derweil vor weiterer Volatilität wegen des Interesses, das die Aktie vom Reddit-Forum auf sich gezogen hat.

Ein grosser Unterschied zwischen Nokia und GameStop: Das finnische Unternehmen stand zuvor nicht im Visier von Bären und Leerverkäufern. Nokia-Titel sind nur zu 2,2 Prozent für Short-Trades greifbar, verglichen mit 97 Prozent bei Gamestop, wie Daten von IHS Markit zeigen. 

Eine Nokia-Sprecherin lehnte es ab, sich zu den Aktienkursen zu äussern.

Anzeige

Bei Gamestop resultierten die Luftsprünge an den Börsen aus einem Machtkampf zwischen zwei Parteien, deren Interessen nicht gegensätzlicher sein könnten: Auf der einen Seite steht der berüchtigte aktivistische Leerverkäufer Andrew Left mit seinem Unternehmen Citron Research – das Shortseller-Haus ist bekannt dafür, vor allem chinesische börsenkotierte Firmen ins Visier zu nehmen.

Auf der anderen Seite steht eine ganze Armee von Hobby-Tradern, die sich auf Portalen wie Reddit und Twitter gegenseitig anfeuern, den Berichten von Citron Research zu trotzen und die Aktie weiter in den Himmel zu kaufen. 

Waschechter Short-Squeeze

Was folgte war ein waschechter Short-Squeeze, der offenbar bis heute anhält. Ein Short-Squeeze entsteht, wenn sehr viele Leerverkäufer binnen kurzer Zeit gezwungen sind, ihre Positionen zu schliessen und sich mit Aktien einzudecken. Damit sollen noch höhere Verluste vermieden werden. Dies führt bei Aktien immer wieder zu drastischen Kurssprüngen.

Anzeige
Gamestop Aktie

Entwicklung der Gamestop-Aktie, 2002 bis Januar 2021.

Quelle: google.com

Teilweise offenbarten Reddit-User, dass sie ihre sämtlichen Studienkredite opferten, um das Geld in die Gamestop-Aktie zu setzen. Die Mobilisierung der Kleinanleger in den Internetforen hat sich ausgezahlt. Ende letzter Woche schoss die Aktie erneut rund 65 Prozent nach oben, auf nunmehr 65 Dollar – und knackte damit das seit 2015 bestehende Allzeithoch.

Die Rally der Gamestop-Aktie zeigt, wie junge Robinhood-Trader ohne  Risikoempfinden derzeit Einfluss auf Kurse von Börsenunternehmen ausüben können, zumindest wenn diese nicht so schwergewichtig sind. In diesem Fall zwang man sogar ein berüchtigtes Shortseller-Haus in die Knie.

Anzeige

«Bloomberg», rap – Ein Teil des Beitrags erschien zuerst auf «Cash.ch» unter dem Titel: «Gamestop-Aktie plus 450 Prozent: Wie Hobby-Trader grosse Leerverkäufer in die Knie zwingen».

Online-Trading

Jetzt Trading-Konto eröffnen und für 29 Franken Tech-Aktien auf cash.ch handeln.

Konto eröffnen