Das Zehn-Familien-Wohnhaus, genannt das «Hüöbli», liegt in einer ruhigen Seitenstrasse von Pfäffikon SZ. Das Gebäude stammt aus den 1950er Jahren, Seesicht gibt es keine, nur einen Blick auf die nahe gelegene Nachbarschaft. Das Innere des Mehrfamilienhauses entspricht dem Baustil der 1950er Jahre. Die 3,5-Zimmer-Wohnungen sind bescheidene 60 Quadratmeter gross, dafür frisch saniert, die Küche ist neu, das Bad ebenso, der Parkettboden strahlt in neuem Glanz. Die neuen Eigentümer, die das Haus vor einem Jahr gekauft hatten, liessen sich nicht lumpen. 

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Im Hüöbli hat das Immobilien-Startup Pando Living ein neuartiges Wohnkonzept entwickelt. Es ist eine Mischform zwischen klassischer Miete und herkömmlichem Eigentum. Die Nutzniesserinnen und Nutzniesser, wie diese juristisch korrekt bezeichnet werden, wohnen im Hüöbli zehn Jahre lang und sind während dieser Zeit Quasi-Eigentümerinnen oder -Eigentümer. Das Ganze sei preiswerter und sicherer als eine Miete, so die Versprechen. Ist das wirklich so?