Roger Federer war mehr als ein erstklassiger Tennisspieler. Er war – und ist – vor allem ein grossartiger Geschäftsmann. Er ist der Liebling der Sponsoren, ein Racket schwingender Sympathieträger, der mit Talent und ganz viel Fingerspitzengefühl ein dreistelliges Millionenvermögen angehäuft hat. Die «Bilanz» führt ihn mit 750 Millionen Franken auf der Liste der 300 Reichsten im Land.

Seit Jahren ist er Markenbotschafter für Mercedes-Benz, Rolex, Barilla, Lindt, Jura und die Credit Suisse. Die Verantwortlichen bei den Firmen lieben den Maestro. Lindt-Taktgeber Ernst Tanner zeigt sich gerne öffentlichkeitswirksam mit dem Tennisass. Gleiches gilt für Claudio Colzani, den Chef von Barilla. 

Auch interessant