Das wichtigste Prinzip, auf das ein Wirtschaftssystem aufbaut, ist die Konkurrenz. Unternehmen stehen miteinander im Wettbewerb und buhlen mit ihren Produkten um die Gunst der Kunden. Das fördert Innovationen und drückt die Preise, wovon im Idealfall eine grosse Zahl von Konsumenten profitiert. Doch was für Konsumenten gut ist, ist naturgemäss schlecht für die Unternehmen und deren Aktionäre.

Mehr Wettbewerb bedeutet weniger Margengewinn, weniger Free Cash-Flow und weniger Umsatz. Für Aktionäre heisst das: geringere Chancen, von steigenden Aktienkursen oder Dividendenausschüttungen profitieren zu können.