Sell: AMS
Die Umsatzwarnung von iPhone-Hersteller Apple drückt auf die Stimmung an den Börsen in Europa. 
Aktien von Unternehmen mit einem hohen Anteil China-Geschäft dürften in den nächsten Tagen leiden. Ganz besonders hart traf es gleich am ersten Handelstag den in der Schweiz kotierten österreichischen Chiphersteller AMS, dessen grösster Kunde Apple ist. Zwar werden die Sensoren von AMS auch in Android-Geräten sowie in der Medtech- und Autoindustrie eingesetzt, doch die Abhängigkeit von Apple ist hoch. Anleger, die genug von der Volatilität haben, sollten sich von Titeln trennen.

Watch: Allergan
Das Jahr 2018 endete für Allergan mit einem Super-GAU. Der US-Biotech-Konzern musste in Europa bestimmte Brustimplantate vom Markt nehmen, da diese 
im Verdacht stehen, 
eine seltene Form von Krebs zu begünstigen. Das Vertrauen der Anleger ist seit längerem angeschlagen. Die Aktien befinden sich im freien Fall. 2019 soll nun alles anders werden. Das Unternehmen kündigte zu Jahresbeginn an, die Preise von mehr als zwei Dutzend Produkten um rund 10 Prozent zu erhöhen. Ob diese Massnahme die Aktionäre beruhigen kann, ist zu bezweifeln. Anleger sollten an der Seitenlinie bleiben.