Buy: Levi’s
Der Jeanshersteller Levi Strauss ist seit vergangenem Donnerstag zurück an der Börse. Gleich am ersten Handelstag ging es steil nach oben. Bei Börsenschluss kostete eine Aktie 22,41 Dollar, der Ausgabepreis hatte bei 17 Dollar gelegen. Somit sammelte das Unternehmen aus San Francisco gut 623 Dollar an frischem Kapital bei den Anlegern ein. Es hat sich viel vorgenommen: Geplant sind unter anderem eine Expansion im Bereich Damenbekleidung sowie Zukäufe zum Ausbau des Markenportfolios. Analysten trauen dem Traditionsunternehmen zu, sich im schwierigen Modemarkengeschäft langfristig zu behaupten.

Watch: Calida
Bei der Schweizer Wäschespezialistin Calida geht es beschaulicher zu als in Kalifornien bei Levi Strauss (siehe Beitrag oben). Dennoch zeigen die Aktien einen erfreulichen Aufwärtstrend. Das Unternehmen konnte die Anleger mit den Geschäftszahlen 2018 überzeugen. Alle Marken trugen zum Wachstum bei, besonders erfreulich entwickelte sich der E-Commerce-Vertrieb. Der harte Wettbewerb im Bekleidungsgeschäft zeigt sich allein in der Marge, die auf Stufe Ebit auf 5,3 Prozent zurückging. Anleger, die das nicht stört, können zukaufen. Die Titel sind mit einem KGV 16 angemessen bewertet.