Frau Olsen, die Aktienmärkte befinden sich auf einem Rekordniveau. Wie ist die Stimmung?

Birgitte Olsen: Die meisten westlichen Börsenbarometer erreichen tatsächlich neue historische Rekordstände beflügelt von guten Ergebnissen des ersten Quartals, sinkender Inflation und der Erwartung baldigen weiteren Zinsschritte. Seit Covid konnte der EURO STOXX 50 50 Prozent zulegen und der S&P 500 sogar 60 Prozent. Es wäre jetzt wünschenswert, wenn die Märkte eine Verbreiterung erfahren würden, denn Small Cap Indexes hinken trotz der Rallye seit Oktober immer noch stark hinterher

Partner-Inhalte
 
 
 
 
 
 

Es gibt in der Breite noch Chancen?

Der europäische Markt handelt aktuell bei einem KGV von ungefähr 13,6 vorausschauend auf zwölf Monate, was nicht schockierend ist, denn das ist nur leicht über den historischen Durchschnitt der letzten 20 Jahre. Dahinter verbergen sich aber grosse Diskrepanzen. So erreichen die elf grössten Unternehmen – auch von Goldman Sachs ‹Granolas› getauft – ein KVG von circa 20, während Small Caps dagegen bei 12,8 handeln. Als Stockpicker finden wir zur Zeit in Europa viele attraktiv bewertete Unternehmen im Small & Mid-Cap-Bereich. Es gibt eine Vielzahl von Gelegenheiten, da die Bewertungsunterschiede zwischen kleinen und grossen Unternehmen, Value und Growth, USA und ex-USA erheblich sind.

ManuelBoeck
Manuel BoeckMehr erfahren