In den USA gibt es fortan eine Sondereinheit des Justizministeriums, die sich National Cryptocurrency Enforcement Team (NCET) nennt. Diese soll sich Fällen annehmen, in denen es um Straftaten geht, die einen Bezug zu Kryptowährungen oder der dahinterliegenden Blockchain-Technologie aufweisen.

Die Initiative wird auch darauf abzielen, die Arbeit der Behörden zu digitalen Währungen innerhalb der gesamten Exekutive zu koordinieren, vemelden Nachrichtenagenturen, darunter Bloomberg. Der Plan würde Abteilungen, die sich bisher kaum mit Kryptowährungen befasst haben, dazu verpflichten, sich darauf zu konzentrieren. 

Biden-Administration sieht Kryptomarkt kritisch

Zudem werde erwogen, einen Krypto-Verantwortlichen des Weissen Hauses zu ernennen, der als Ansprechpartner für das Thema fungieren soll, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person. Diese Schritte könnten die ersten Massnahmen in Richtung einer stärkeren Regulierung des Kryptomarktes durch US-Behörden sein. 

Das Weisse Haus lehnte eine Stellungnahme zu der Krypto-Initiative ab, meldet die Nachrichtenagentur Bloomberg. Der Richtlinienentwurf gilt aber als Teil der Bemühungen des Weissen Hauses, eine umfassende Strategie für digitale Token zu entwerfen, die in den Augen der Regulierungsbehörden zu einem Problem geworden sind. Denn inzwischen handeln auch Durchschnittsamerikaner mit den digitalen Tokens. Die Anlagesummen steigen immer weiter an.

Regulierungsdrohungen bewegen Bitcoin-Kurs

Die von Biden ernannten Finanzaufsichtsbehörden schlagen in Bezug auf den aufkeimenden Kryptomarkt schon seit einiger Zeit einen zunehmend härteren Ton an. Ziel dürfte sein die Aufsicht über den Kryptomarkt zu verstärken. Die Behörden begründen den Regulierungsbedarf mit mangelnden Anlegerschutz und mögliche Risiken für die Finanzstabilität, da der Markt auf mehr als zwei Billionen Dollar angewachsen ist.

Regulierungsschritte führen auf dem Markt für Kryptowährungen immer wieder zu massiven Turbulenzen. Besonders neue Regeln aus China liessen beispielsweise den Bitcoin in den letzten Wochen ins Rutschen kommen. Seither hat sich die Kryptowährung aber wieder deutlich erholt und hat sich auf hohem Niveau stabilisiert.

 

 

HZ-Musterportfolios

Aktuelle Markteinschätzungen und Wissensbeiträge rund ums Investieren

(stm)