Erst vor 18 Monaten im September 2018 an dieser Stelle empfohlen und schon hat sich der Kurs von CR Capital verdreifacht – ein Gewinn von 185 Prozent! In der vergangenen Woche hat sich der Aufschwung sogar noch beschleunigt. In wenigen Tagen gab es beim Immobilienunternehmen einen Kursschub um 20 Prozent.

Grund für den jüngsten Anstieg waren die vorläufigen Jahreszahlen. Zwar läuft es bei CR Capital wegen seines Geschäftsmodells – das Unternehmen entwickelt Reihenhäuser am Stadtrand von Berlin und kann diese wegen hoher Standardisierung der Häuser günstig anbieten – ohnehin rund.

Denn bezahlbarer Wohnraum ist gefragt und in Berlin gibt es Wohnungsknappheit. Dadurch konnte CR Capital seinen Umsatz in den letzten drei Jahren auf geschätzt rund 45 Millionen Euro in etwa verdreifachen.

Stille Reserven werden jetzt gehoben

Aber die jetzt präsentierten Zahlen lagen weit über der Erwartung. Hatten Anleger mit einem Gewinnanstieg im vergangenen Jahr von 7,8 auf etwa 12,0 Millionen Euro – etwa 3,20 Euro je Aktie – gerechnet, so meldeten die Berliner nun Mitte letzter Woche einen Jahresüberschuss nach vorläufigen Zahlen von über 90 Millionen Euro.

Anzeige

Die Gewinnexplosion geht auf das Konto der Umstellung der Bilanzierung auf IFRS 10. Dadurch werden bestehende stille Reserven bei der Tochter Terrabau gehoben.

Da mit der Umstellung auch noch die Gewinne der Vorjahre nach oben korrigiert wurden, gab es beim Eigenkapital sogar einen noch stärkeren Zuwachs. Der Buchwert des Unternehmens stieg so von 38,8 Millionen Euro per Ende Juni auf nun etwa 200 Millionen Euro. Dadurch notiert CR Capital nun sogar 30 Prozent unter Eigenkapital!

Zahl der fertiggestellten Häuser soll sich vervierfachen

Sind die Fundamentalzahlen schon jetzt phantastisch, so dürften die Gewinne in den nächsten Jahren sogar noch stärker sprudeln. So wollen die Berliner die Zahl der fertiggestellten Häuser á 100 Quadratmeter von geschätzt 120 in 2019 auf 500 in 2024 erhöhen. Das Ergebnis je Aktie dürfte dann auf zehn Euro und höher steigen.

Zudem will Firmenchefin Christiane Bohm jetzt auch noch die Wertschöpfungskette ausweiten um so weitere Kunden zu erreichen. Das soll beispielsweise durch das Angebot von digitalen Finanzierungsmodellen oder Anlagemöglichkeiten für Privatanleger mit kleinem Budget im Immobilienbereich geschehen. Schon auf Sicht von wenigen Jahren sind bei der Aktie Kurse im dreistelligen Bereich drin!

Georg Pröbstl ist Chefredaktor des Börsenbriefs Value-Depesche. Der Börsendienst ist auf substanzstarke, unterbewertete Aktien mit guten Perspektiven aus der D-A-CH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) spezialisiert. Die jährliche Performance des Musterdepots seit Start im April 2010 beträgt +14,6 Prozent (DAX: +7,8 Prozent). Transparenzhinweis: Der Autor berät Anlageprodukte. Die in diesem Beitrag besprochene Aktie zählt zum Anlageuniversum.

Anzeige

CR Capital Real Estate AG

  • ISIN: DE000ASGS625
  • Gewinn je Aktie 2021e: 4,80 €
  • KGV 2021e: 7,7
  • Dividende/Rendite 2019e: 1,50 €/4,1%
  • EK je Aktie: 53,20 €
  • EK-Quote: 80,0%
  • KBV: 0,7
  • Kurs/Ziel/Stopp: 37,0/48,50/25,70 €