Im New Yorker Gold-Optionengeschäft wurde gestern ein Blockdeal über 1,75 Millionen Dollar registriert. Die Wette dabei: Der Goldpreis soll sich in eineinhalb Jahren fast verdreifachen – und alle seine Rekordmarken übertreffen. 

Konkret wechselten im amerikanischen Mittagsgeschäft vor dem Thanksgiving-Wochenende 5'000 Lose einer Goldoption dem Besitzer. Der Käufer erwarb das Recht, das Edelmetall im Juni 2021 für 4'000 $ pro Unze zu kaufen. Die Calls wurden für $3,50 pro Unze verkauft.

«Es ist wie eine 18-monatige Risikolebensversicherung», sagte Tai Wong, der Leiter des Handels mit Metallderivaten bei BMO Capital Markets. Die Käufer hofften auf «einen schnellen, brutalen Schub» sagte er per Mail.

Der Rekordwert für Gold-Futures hatte 2011 seinen Rekordwert erreicht – bei 1'923,70 Dollar pro Unze. Damals übernahm die US-Notenbank Schuldpapiere über gut 2 Billionen Dollar, um die US-Wirtschaft zu stimulieren.

Während der Barrenpreis des Goldes am Spotmarkt in diesem Jahr um 14 Prozent gestiegen ist, liegt das Edelmetall – in Dollar gerechnet – immer noch 24 Prozent unter dem aktuellen Allzeithoch. In Franken gerechent stieg der Kilopreis um knapp 16 Prozent auf 46'745 Franken, und der Rekord wurde 2013 mit 53'525 Franken erreicht.

Im US-Markt notierten die Unzenpreise für Auslieferung im Februar bei 1'460,80. Die Futures für die Lieferung im Juni 2021, die am Mittwoch bei 1'494,40 Dollar lagen, müssen sich vor Ablauf fast verdreifachen, um die Call-Optionen für ihren Inhaber profitabel zu machen.

Bloomberg»)

Jetzt Trading-Konto eröffnen

Handeln Sie mit ETF auf cash.ch für nur 29 Franken pro Trade.

Hier Konto eröffnen
Jetzt Trading-Konto eröffnen
Anzeige