An den Wänden der edlen Zunftstube im ersten Stock des Fünfsternehotels Widder in Zürich blicken die ernsten Mienen der früheren UBS-Bosse in Öl auf etwa fünfzig Stühle herab. Noch 75 Minuten bis zum Start der ersten grossen Weinauktion von Denz Auktionen dieses Jahr. Die Vorbereitungen sind schon lange abgeschlossen, der Katalog mit den 922 Positionen ist gedruckt, die Schätzpreise sind festgelegt. Es kann losgehen. 

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Was bleibt, ist die Anspannung vor dem Start. Ein bisschen wie vor einem Pferderennen, wenn die Pferde Publikum präsentiert und dann in die Startboxen geführt werden. Doch im «Widder» werden keine Weine gezeigt, da sind keine livrierten Menschen, die in weissen Handschuhen teure Weine herumreichen.