Das chinesische Neujahr hat begonnen. Es ist das Jahr des Hasens, ein Zeichen für Harmonie und Wohlstand. Die Bahnhöfe in Peking und Schanghai sind bereits seit einer Woche voll mit Reisenden, die zurück in ihre Heimatprovinz möchten. Für viele ist es die erste Reise seit Beginn der Pandemie, der erste Besuch bei Verwandten seit März 2020, als Corona die Welt zum Erliegen brachte.

Offiziell beginnt das Neujahrsfest heute Sonntag. Peking rechnet mit über zwei Milliarden Reisen in den Tagen davor und danach. Die Regierung hat die Bevölkerung dazu aufgerufen, auf Besuche bei vulnerablen Gruppen zu verzichten. Sie weiss aber auch, dass es anders kommen wird und rechnet mit einer Verschlimmerung der Gesundheitssituation. Weil das Neujahrsfest als grösste jährliche Migration weltweit gilt, sind die Notfallstationen auf einen Ansturm in den Tagen danach vorbereitet. Der Medikamentenschrank ist voll, die Beatmungsgeräte stehen bereit.

Auch interessant