Kaum eine Gemeinde in der Deutschschweiz ist bei Wohnungssuchenden derart beliebt wie Bottighofen. Abseits der Verkehrsachsen ruhig und idyllisch am Ufer des Bodensees gelegen, mit schaukelnden Booten in der Marina und einem Naherholungsgebiet in Gehdistanz, wuchs die Bevölkerung im vergangenen Jahr um 8,4 Prozent, während der kantonale Durchschnitt im Jahr 2021 bei 1,4 Prozent liegt.

«Das grosse Interesse an Bottighofen hat uns selbst überrascht», sagt Matthias Hofmann, 58, Gemeindepräsident im 50-Prozent-Pensum, zudem selbstständiger Zahnarzt. Wenn auch die Bevölkerungsexplosion nicht ganz unvorbereitet kam. 140 Wohnungen wurden in einer neuen Überbauung in den vergangenen zwei Jahren fertiggestellt.

Auch interessant