Alles beginnt mit einer Tasse Café im Homeoffice. Dann startet Christof Zöllig, selbst wohnhaft im Kanton St. Gallen, mit der Arbeit am Gemeinderating. Es ist Mai, wenn er beginnt, Hunderte von Statistiken zu durchforsten, Abertausende von Daten zu sammeln, zu bewerten und in eine Rangfolge zu bringen. Zu diesem Zeitpunkt sind die meisten Daten und Statistiken von den Ämtern bereits veröffentlicht worden, die er im Anschluss verarbeiten wird. 

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Der 41-Jährige ist Profi in seinem Fach. Er ist verantwortlicher Leiter des Gemeinderatings, das nun zum zweiten Mal in Folge in der «Handelszeitung» veröffentlicht wird. Der Doktor der Geomatikingenieurwissenschaften arbeitet seit sechs Jahren als Consultant beim Immobilienspezialisten Iazi. Seit mehreren Jahren bereitet er Daten zu kommunalen Bewertungen auf, kennt dieses Fachgebiet wie kein anderer. Es gibt wohl keinen Themenkomplex rund um Gemeinden und Kommunalentwicklung, mit dem er sich noch nicht befasst hat.