Der Münchner Konzern kauft seinem bisherigen Partner Citic Trust die verbliebenen 49 Prozent der Anteile an AZCL ab, wie er heute Freitag in München mitteilte. Die chinesischen Aufsichtsbehörden müssen der Komplettübernahme aber noch zustimmen. Zum Kaufpreis machte der Dax-Konzern keine Angaben. 

Die Allianz habe das Alleineigentum an der Lebensversicherungsgesellschaft angestrebt, seit die chinesische Regierung 2019 eine entsprechende Öffnung für ausländische Investoren angekündigt habe, erklärte Vorstandsmitglied Sergio Balbinot. "Die heutige Unterzeichnung des Vertrags zur Anteilsübertragung ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung." Das Unternehmen sieht China auf dem besten Weg, der grösste Versicherungsmarkt der Welt zu werden. Die Allianz will diese Entwicklung für den weiteren Ausbau ihres Geschäfts in dem Land nutzen. (awp/hzi/kbo)