Im Zuge der ersten Kapitalerhöhung des Axa Real Estate Fund Switzerland, der aus der Vereinigung der drei Immobilienfonds Axa Vorsorge Fonds Immobilien Schweiz, Axa Immovation Residential und Axa Immovation Commercial im März dieses Jahres hervorgegangen ist, konnten im Juni 2024 inländische Vorsorgeeinrichtungen neue Anteile am Fonds zeichnen, was bei Anlegerinnen und Anlegern auf reges Interesse stiess: Die maximal auszugebenden 276 039 Anteile wurden vollständig gezeichnet. Erfreulich sei laut Mitteilung ausserdem, dass neue Investorinnen und Investoren gewonnen werden konnten und sich dadurch der Anlegerkreis weiter vergrössert hat.

Partner-Inhalte
 
 
 
 
 
 

Mehr als 4 Milliarden Nettofondsvermögen

Durch die erfolgreiche Kapitalerhöhung steigt das Nettofondsvermögen des Immobilienfonds auf insgesamt 4,13 Milliarden Franken. Damit baut der Axa Real Estate Fund Switzerland nach eigenen Angaben seine führende Stellung als grösster NAV-basierter Immobilienfonds für Vorsorgeeinrichtungen in der Schweiz weiter aus.

HZ Insurance-Newsletter DAILY
Das werktägliche Newsupdate für Insurance-Professionals. Zur Tagesmitte erfahren Sie im «DAILY», was die nationale und internationale Versicherungswelt bewegt und worüber gerade gesprochen wird.
HZ Insurance-Newsletter DAILY

Die Liberierung der neuen Anteile erfolgt am 28. Juni 2024. Der Emissionserlös von 280 Millionen Franken wird in den weiteren Ausbau des Anlageportfolios sowie die Finanzierung von Sanierungen und Bauprojekten in der Schweiz investiert. (pd/hzi/bdw)