Mit der neuen Flotten-Motorfahrzeugversicherung können Unternehmen ihren gesamten Fahrzeugpark zum Neuwert versichern, wobei im Totalschadenfall bis zum siebten Betriebsjahr des Fahrzeugs der volle Kaufpreis erstattet wird. Zusatzdeckungen bieten zudem die Möglichkeit, den Versicherungsschutz zu komplettieren. So können Unternehmen neu die Leuchten und Assistenzsysteme ihrer Geschäftsfahrzeuge versichern. Damit sind Schäden an Scheinwerfern, Heck- und Blinkleuchten, zugelassenen Rundumleuchten, Seitenspiegeln sowie an Sensoren der Fahrassistenzsysteme abgedeckt. Nebst der Zusatzdeckung für Leuchten und Assistenzsysteme stehen den Kunden auch eine Innenraumversicherung sowie eine Deckung der Schlüsselersatz- und Schlossänderungskosten zur Auswahl. Weiter bietet der Zusatzbaustein „Cross Liability“ eine Absicherung bei Schäden durch Kollision zwischen Fahrzeugen desselben Halters oder von Fahrzeugen, die in demselben Vertrag versichert sind. (pm/hzi/wil)

Anzeige