Dabei gehe es etwa um die aktive Eigentümerschaft von Anlagen und vor allem um das Thema Klimaschutz, teilte der Versicherer heute Denstag mit. Mit den seit Anfang Februar gültigen Grundsätzen zur Klimastrategie will die Bâloise Risiken reduzieren, welche durch den Klimawandel entstehen. Dabei soll das Anlageportfolio vorausschauend verwaltet werden. Teil der Strategie sei etwa der "Ausschluss" von gewissen Unternehmen oder die Integration von Daten zu Themen wie Umwelt, Gesellschaft und Governance (ESG). Bei der Bâloise bilde bereits seit 2019 das firmeneigene Wertschöpfungsmodell die Basis für das ESG-Thema, heisst es weiter. Eine nachhaltige Wertschöpfung sei dabei ein wichtiger Teil der Geschäftsstrategie. (awp/hzi/kbo)