Damit setzt sich die unverkennbare Konzentrationsbewegung im britischen Brokergeschäft weiter fort. Die Führung von Chambers & Newman und alle 21 Mitarbeiter setzen ihre Tätigkeit, die vor allem auf das Immobilienversicherungsgeschäft konzentriert ist und auch ein eigenes Claims Handling beinhaltet, unverändert fort. Die Ethos-Gruppe umfasst nun Brokerfirmen an 13 britischen Standorten. Sitz der Gruppe ist London. Das Charakteristikum von Ethos Broking ist, dass die angeschlossenen Broker auf ihren angestammten Feldern weitgehend unverändert weiterarbeiten. Richard Tuplin, der Managing Director von Ethos Broking, betont, dass Ethos den Brokern in erster Linie Kapital und spezielle Expertise gebe. Zu Beginn dieses Jahres hatte Ethos Broking bereits die Hadley-Broker-Gruppe in Hampshire übernommen. Ethos war im Jahre 2016 gegründet worden und bringt insgesamt etwas mehr als 300 Millionen Pfund Prämien im Jahr ein. (po/hzi/kbo)
 

Anzeige