Die Liebe zu Haustieren in Zeiten der Pandemie ist ein wichtiger Grund dafür, dass die Haustierversicherung als nächstes vielversprechendes Wachstumssegment im Privatkundengeschäft gehandelt wird. Die Kundenlandschaft hat sich verändert, Millennials sind nun wachsender Anteil der Haustierbesitzer und gerade in diesem Bereich wird immer mehr Technologie eingesetzt. Wearables tragen beispielsweise Gesundheits- und Sicherheitsbedenken Rechnung, es gibt Aktivitätsmonitore, GPS-Tracker und RFID-Sensoren – alles rund um das Haustier. Aus diesen Entwicklungen ergeben sich sechs wesentliche Themen, mit denen sich Versicherer bei der Planung ihrer Tierversicherungsstrategien auseinandersetzen sollten. 

1. Neue Formen der Tierversicherung 

Oft werden Haustierversicherungen als kostspielig und undurchsichtig empfunden. Mit innovativen Produktangeboten können Versicherer hier gegensteuern, beispielsweise mit «Pay as you live»-Policen. Bei diesen werden die Prämien bedarfsabhängig auf der Grundlage des durch tragbare Sensoren gemessenen Lebensstils des Haustiers berechnet.

Chris Blatchly, Chief Digital Officer und Consulting Leader for Insurance bei Cognizant
Quelle: ZVG

Chris Blatchly ist Chief Digital Officer und Consulting Leader for Insurance bei Cognizant. Er hilft Versicherern, das Potenzial neuer Technologien auszuschöpfen und anhand der dadurch gewonnenen Informationen neue Möglichkeiten zu erschliessen und ihre Geschäfte zu transformieren.
Kontakt: Christopher.Blatchly@cognizant.com

Anzeige

2. Innovative Versicherungsmodelle 

Millennials teilen viele gemeinsame Interessen in diversen sozialen Netzwerken und sind offener dafür, Online-Communitys beizutreten. Die Peer-to-Peer-Versicherung (P2P-Versicherung) nutzt die Macht der sozialen Netzwerke, um das alte Konzept eines Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit neu zu überdenken. Soziale Netzwerke ermöglichen es Gleichgesinnten, leicht zusammenzufinden und dann ihre Prämien zusammenzulegen, um eine Haustierversicherung zu finanzieren.   

3. Neue Marketingstrategien 

Statt auf traditionelle Werbung zu setzen, sollten Haustierversicherer versuchen, durch eine massgeschneiderte digitale Marketingstrategie das Vertrauen von Millennial-Kunden zu gewinnen. Versicherer sollten ausserdem Mehrwert bieten, indem sie mit den anderen Mitgliedern des Heimtier-Ökosystems zusammenarbeiten, also mit Einzelhändlern, Tierärzten, Tierheimen, Züchtern oder Anbietern von speziellen Kreditkarten für Tierhalter und Tierpflegesparplänen. 

4. Modernisierung von Systemen und Prozessen 

Alte Kernsysteme beeinträchtigen zwangsläufig die Flexibilität und Skalierbarkeit, die für den Erfolg erforderlich sind. Versicherer sollten ihre Kernsysteme und -prozesse modernisieren, um Flexibilität, Agilität, Innovation und schnelle Markteinführungszeiten zu fördern. Diese Bemühungen sollten sich um geschäftliche Fähigkeiten wie die flexible Konfiguration von Produkten und automatisierte Angebotserstellung drehen. 

5. Nutzung des Datenpotenzials 

Haustierversicherer können ihre digitale Evolution mithilfe künstlicher Intelligenz beschleunigen, was ihnen die Automatisierung von Kernfunktionen ermöglicht. Beispielsweise wird die intelligente Prozessautomatisierung (IPA) die direkte Ausstellung von Policen, die von geringem Wert bzw. mit einem geringen Risiko verbunden sind, und die direkte Bearbeitung von geringwertigen Forderungen möglich machen. IPA wird auch dabei helfen, optische Zeichenerkennung, intelligente Zeichenerkennung und Deep-Learning-Technologien zu integrieren. Beispiele hierfür sind das Lesen gescannter Arztrechnungen und das Erstellen einer automatisierten Schadenerstmeldung.  

6. Verluste vermeiden

Eine Möglichkeit, wie Tierversicherer mit ihren Kunden in Kontakt bleiben und gleichzeitig für mehr Sicherheit sorgen können, sind geräte- oder sensorgesteuerte Benachrichtigungen. Indem sie ihre Systeme an von Drittanbieter-Wearables erfasste Daten anbinden und diese Datenströme beobachten, können sie kontextbezogene Empfehlungen an den Tierhalter senden, z. B. Tipps, wie er die Gesundheit seines Tieres fördern kann. 

Der Haustierversicherungsmarkt bietet bedeutende ungenutzte Chancen, wie die sich ändernde Kundendynamik und das Aufkommen von Haustiertechnologien zeigen. Die Gestaltung eines kostengünstigen und digitalfähigen Betriebsmodells ist von entscheidender Bedeutung für Versicherer, die sich gerade jetzt um die Zukunft der Haustierversicherung neu Gedanken machen.