Die im Rahmen des Joint Ventures entwickelten Lösungen - die sogenannte Group Operations Service Platform - werden die Digitalisierung der Geschäftsprozesse von Generali beschleunigen und die Unternehmensführung zentralisieren, teilten die Unternehmen mit. Dadurch soll der italienische Versicherer in die Lage versetzt werden, die operative Effizienz und Profitabilität zu verbessern und Kosteneinsparungen zu erzielen, hiess es.

Accenture hält eine Minderheitsbeteiligung von 5 Prozent an dem Unternehmen und wird mit einem Team von 40 Fachleuten, die in den Bereichen Cloud, künstliche Intelligenz und Big Data arbeiten, am Joint Venture mitwirken. (marketscreener/hzi/kbo)