In einer Umfrage zeigt sich die digitale Versicherungsindustrie der Schweiz als krisenresistent und zuversichtlich. Die VDVS-Mitglieder gehen insgesamt davon aus, dass die Pandemie das Nutzerverhalten und damit verbunden die Gewohnheiten und Ansprüche an digitale Versicherungslösungen generationenübergreifend verändern wird.

Die detaillierten Resultate der Umfrage sind wie folgt:

  • 84 Prozent der Mitglieder konnten in den Lockdown-Monaten März und April das Kunden- und Prämienvolumen weiter steigern oder stabil halten.
  • 84 Prozent der Mitglieder gehen davon aus, dass die Pandemie die Nachfrage nach digitalen Versicherungslösungen beschleunigen wird.
  • 33 Prozent der Mitglieder planen derzeit, die Anzahl Mitarbeitenden über die nächsten zwölf Monate zu erhöhen.
  • 84 Prozent der Mitglieder verfügen über eine digitalisierte Abschlussstrecke (u. a. ohne Nassunterschrift).
  • 67 Prozent setzen auf eine komplett papierlose Kundenkommunikation.
  • 92 Prozent bieten die Möglichkeit von digitalen Zahlungsmitteln wie Kreditkarten, E-Bill, E-Rechnung o. Ä..

Die Umfrage wurde im Zeitraum vom 5. bis 10. Mai 2020 anonymisiert unter allen VDVS-Mitgliedern durchgeführt.

Mehr Infos auf www.vdvs.ch