Helvetia hat am 27. April 2023 den Bericht über die Finanzlage zum Geschäftsjahr 2022 veröffentlicht. Die Gruppe weist per 1. Januar 2023 eine SST-Quote von 331 Prozent aus (1. Januar 2022: 260 Prozent) und übertrifft damit die regulatorischen Anforderungen deutlich.

Solvenz bleibt stark

Der Anstieg gegenüber dem Vorjahr ist dabei primär auf die guten Geschäftsergebnisse 2022 und den Einfluss von Kapitalmarktentwicklungen wie den steigenden risikolosen Zinsen zurückzuführen. Zudem profitierte die SST-Quote vom Verkauf der spanischen Lebensversicherungsgesellschaft Sa Nostra Vida. Die Solvenz von Helvetia bleibt damit hervorragend. Die starke Kapitalisierung und die ausgewogene Risikoposition unterstützen die Resilienz des Geschäftsmodells und der Ertragskraft der Gruppe. 

Partner-Inhalte
 
 
 
 
 
 

Attraktive Ausschüttungspolitik

Die anhaltende Stärke der Bilanz von Helvetia stützt zudem eine attraktive Ausschüttungspolitik.

HZ Insurance-Newsletter DAILY
Das werktägliche Newsupdate für Insurance-Professionals. Zur Tagesmitte erfahren Sie im «DAILY», was die nationale und internationale Versicherungswelt bewegt und worüber gerade gesprochen wird.
HZ Insurance-Newsletter DAILY

Helvetia ist damit auf gutem Weg, nachhaltig steigende Dividenden gemäss Strategie sicherzustellen. (pd/hzi/hoh)