Der Helvetia Venture Fund investiert in Baufi24, einen deutschen Immobilienfinanzierer. Das schreibt die Helvetia Gruppe in einer Pressemitteilung. Das Fintech-Unternehmen sei ein Vorreiter bei der Digitalisierung der Customer Journey und zeichne sich durch neuartige Ansätze in der Lead-Generierung aus. Mit den zusätzlichen Mitteln wolle Baufi24 die Weiterentwicklung der eigenen Technologie vorantreiben und deutschlandweit das Filialnetz ausbauen.    

Die Beteiligung erfolgt im Rahmen einer Series-A-Finanzierungsrunde, heisst es in der Mitteilung. Das Hamburger Fintech sei einer der führenden digitalen Immobilienfinanzierer in Deutschland.

Vergleich von 450 Angeboten

Baufi24 startete 2006 als Suchmaschine für Baufinanzierungen und positioniere sich seit 2017 als ganzheitlicher Immobilienfinanzierungsvermittler, heisst es weiter. Bei jeder Finanzierungsanfrage vergleicht Baufi24 demnach die Angebote von rund 450 Banken, Versicherungen und Bausparkassen.

Das digitale Angebot ergänze Baufi24 durch derzeit 60 franchisebetriebenen Filialen für eine Beratung vor Ort oder per Video. Zur Baufi-Gruppe gehört auch das B2B-Unternehmen FinLink, das mit seiner Tech-Plattform CRM-Dienstleistungen für den Vertrieb von Baufinanzierungen anbietet.

Ausbau des Filialnetzes

An der Finanzierungsrunde beteiligt sich neben dem Helvetia Venture Fund auch btov. Mit den zusätzlichen Mitteln wird Baufi24 die smarte Technologie weiter vorantreiben und das eigene Filialnetz deutschlandweit ausbauen.

Anzeige

(pm/gku)