Helvetia passt die Konzernstruktur an und trägt so der Entwicklung der vergangenen Jahre von einer Schweizer Versicherung zu einer Gruppe mit einer starken internationalen Präsenz Rechnung, wie der Versicherer in einer Mitteilung schreibt: Die neue Aufstellung stärkt die internationale Ausrichtung, die Führung wird gestrafft, und die Kundennähe ist sichergestellt. Helvetia macht damit den nächsten strategischen Schritt in der Entwicklung zu einer integrierten internationalen Versicherungsgruppe. Mit den organisatorischen Anpassungen werden die Voraussetzungen verbessert, Know-how gruppenweit zu nutzen und so auch in der Zukunft Wert für ihre Kundinnen und Kunden, Mitarbeitenden, Aktionärinnen und Aktionäre und alle weiteren Stakeholder zu schaffen, heisst es im Communiqué weiter.

Partner-Inhalte
 
 
 
 
 
 

Neue Konzernleitung besteht aus folgenden Segmenten

Spanien wird neu ein eigenes Segment und Teil der Konzernleitung. Damit wird der Bedeutung von Spanien als zweitgrösstem Markt von Helvetia Rechnung getragen. Die Markteinheiten Deutschland, Italien und Österreich bilden ein eigenes Segment unter dem Namen GIAM (German, Italian and Austrian Markets). Schweiz und Specialty Markets bleiben als separate Segmente bestehen.
Ergänzend werden folgende Gruppenfunktionen in der Konzernleitung vertreten sein:

Group Risk Management wird als neue Gruppenfunktion auf Konzernebene gestärkt. Group Finance erhält mehr Kompetenzen für die finanzielle Steuerung der Gruppe. Group Asset Management wird in zentraler Governance das Management aller Kapitalanlagen verantworten. Group Technology konzentriert sich auf die Entwicklung zukunftsweisender Technologielösungen, das Vorantreiben von Innovationen und die Realisierung von Skaleneffekten über die Gruppe hinweg. Group Human Resources wird eine eigene Funktion in der Konzernleitung, um der strategischen Bedeutung der Mitarbeiterthemen gerecht zu werden.

Die bisherigen Konzernleitungsbereiche Group Corporate Center und Group Actuary fallen weg und ihre Funktionen werden neu zugeteilt.

Stärkung von Gruppenfunktionen

«Helvetia hat sich in den letzten Jahren von einer Schweizer Versicherung zu einer Gruppe mit einer starken internationalen Präsenz entwickelt. Mit der neuen Konzernstruktur passen wir die Führung von Helvetia nun entlang dieser positiven Entwicklung an. Die internationalen Märkte sind besser in der Konzernleitung vertreten. Gleichzeitig stärken wir die Gruppenfunktionen, behalten aber die vollständige lokale Markt- und Ergebnisverantwortung bei», erklärt Fabian Rupprecht, Group CEO von Helvetia.

Juan Estallo, Thomas Neusiedler, Sandra Hürlimann und Esther Roman nehmen neu Einsitz in die Konzernleitung

In der Konzernleitung von Helvetia kommt es zu verschiedenen Wechseln:

Das Segment Spanien wird von Juan Estallo geleitet. Der Spanier war bisher CEO von Liberty Seguros Europa und stösst per 1. September 2024 zu Helvetia. Bis dahin wird Fabian Rupprecht das neue Segment interimistisch führen.

Neuer Leiter des Segments GIAM sowie Mitglied der Konzernleitung wird per 1. Juli 2024 der Österreicher Thomas Neusiedler. Er übernimmt diese Rolle zusätzlich zu seiner Aufgabe als CEO Helvetia Österreich.

Sandra Hürlimann, bisher Leiterin des Ressorts Analytics & Group Solutions bei Helvetia Gruppe und schweizerisch-ungarische Doppelbürgerin, wird die Aufgabe als Group CTO per 1. Juli 2024 übernehmen und Mitglied der Konzernleitung werden.
Leiterin des Bereichs Group Human Resources wird per 16. September 2024 Esther Roman. Die Spanierin war zuletzt Group Head Human Resources & Communications und Mitglied der Geschäftsleitung bei der Mibelle Group. Bis zu ihrem Eintritt wird Roland Bentele den Bereich weiterführen.

Interimistische Führung des Group Risk Managements

Die Rekrutierung für die Führung des Group Risk Management ist noch nicht abgeschlossen. Über die Besetzung wird zu gegebener Zeit informiert werden. Bis dahin übernimmt Peter Bamert, Group CRO, die interimistische Führung des Group Risk Managements.
Roland Bentele, Leiter des Corporate Centers, und Markus Gemperle, CEO Europa, haben sich schon vor einiger Zeit entschieden, Ende des Jahres in den vorzeitigen Ruhestand zu gehen. Roland Bentele ist seit 2014 für Helvetia tätig. Markus Gemperle hat insgesamt 36 Jahre für das Unternehmen gearbeitet. Beide treten per 30. Juni 2024 aus der Konzernleitung aus und bleiben bis Ende Jahr im Unternehmen, um die Überführung zu unterstützen.

Auf den 1. April 2025 ebenfalls vorzeitig in den Ruhestand treten wird Beat Müller, Leiter Group Actuary. Er ist seit 1990 für Helvetia tätig und wird per 30. Juni 2024 aus der Konzernleitung austreten und bis zum Ruhestand in verschiedenen Themen und Gremien weiterhin unterstützend wirken.

Sandra Hürlimann folgt auf Achim Baumstark

Achim Baumstark, Group CTO, hat in den letzten vier Jahren Technologie-Themen für den Konzern und den Markt Schweiz verantwortet und den Wunsch geäussert, sich in den nächsten Jahren auf die Rolle des CTOs Schweiz zu konzentrieren. Er wird daher per Ende Juni 2024 aus der Konzernleitung austreten.

«Roland Bentele, Markus Gemperle, Achim Baumstark und Beat Müller haben die Entwicklung von Helvetia in den letzten Jahren wesentlich mitgestaltet und so die positive Entwicklung des Unternehmens ermöglicht. Mit ihrem Ausscheiden aus der Konzernleitung wird es zu einem Generationenwechsel kommen. Ich danke ihnen bereits jetzt für ihren grossen Einsatz für Helvetia und wünsche denjenigen, die in den Ruhestand übertreten, für den nächsten Lebensabschnitt alles Gute», würdigt Fabian Rupprecht die ausscheidenden Konzernleitungsmitglieder. Er ergänzt: «Gleichzeitig freue ich mich, dass wir die Konzernleitung mit Juan Estallo, Thomas Neusiedler, Sandra Hürlimann und Esther Roman verstärken können. Sie alle haben die notwendige Expertise, um die Entwicklung von Helvetia in den nächsten Jahren kraftvoll voranzutreiben. Gemeinsam werden wir nun im Rahmen des bereits kommunizierten Strategie-Reviews die Weichen für die Zukunft von Helvetia stellen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und wünsche ihnen viel Erfolg bei ihrer neuen Aufgabe. Mit den neu ernannten Konzernleitungsmitgliedern entwickelt sich Helvetia auch hinsichtlich Diversität in verschiedener Hinsicht weiter.» (pd/hzi/hoh)

HZ Insurance-Newsletter DAILY
Das werktägliche Newsupdate für Insurance-Professionals. Zur Tagesmitte erfahren Sie im «DAILY», was die nationale und internationale Versicherungswelt bewegt und worüber gerade gesprochen wird.
HZ Insurance-Newsletter DAILY