Helvetia ist eine strategische Partnerschaft mit dem IFJ Institut für Jungunternehmen eingegangen. Ab dem 1. Januar 2021 arbeiten die beiden Partner neu zusammen. Damit will Helvetia das KMU-Geschäftsfeld weiter entwickeln und Neugründer bei unternehmerischen Entscheiden unterstützen. Der Versicherer gewinne mit dem IFJ Institut für Jungunternehmen einen Partner mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Start-up-Förderung, schreibt Helvetia. Die Zusammenarbeit erweitere den Zugang zu ihren Kernzielgruppen der Jungunternehmen und KMU. Gemäss der Mitteilung hat das IFJ in den vergangenen 31 Jahren über 150'000 Firmengründer begleitet. Durch seine Kooperationspartner unterstützt das Institut Start-ups und begleitet Jungunternehmen durch alle Phasen des Unternehmertums. (awp/wid)

 

tv/tt