Der Versicherer Helvetia spannt mit dem Start-up Adresta zusammen und bietet über die Adresta-App neu eine Versicherung für Uhren an. Dabei könne Helvetia in diesem Vertriebskanal Erfahrungen sammeln und darauf aufbauend Versicherungslösungen für Wertsachen entwickeln, schreibt Helvetia am 17. November 20.

Für die Uhren erstellt Adresta ein digitales über die Blockchain abgesichertes Zertifikat, welches etwa bei den immer beliebteren Second-Hand-Käufen von Luxusuhren zum Zuge kommt. So könne jede Uhr zweifelsfrei erkannt und als Original identifiziert werden, heisst es weiter. Gestohlene und gefälschte Uhren würden somit entdeckt. (hz/mbü/hzi/kbo)