Eine aktuelle Umfrage von Generali und Europ Assistance zeigt, dass Schweizerinnen und Schweizer bevorzugt nach Italien reisen und ihr Ferienbudget um 18 Prozent erhöht haben. Die jährliche Studie, durchgeführt von Ipsos, analysiert die Reisepräferenzen in 21 Ländern.

Italien bleibt Favorit

Italien ist das beliebteste Reiseziel für Schweizer, gefolgt von Frankreich und Spanien. 73 Prozent der Befragten planen Sommerferien, wobei 65 Prozent das Meer bevorzugen.

Partner-Inhalte
 
 
 
 
 
 

Steigende Budgets trotz Inflation

Das durchschnittliche Ferienbudget liegt bei 4'000 Franken, ein Anstieg um 600 Franken im Vergleich zum Vorjahr. Trotz Inflation setzen 53% der Befragten auf günstigere Unterkünfte.

Familienreisen hoch im Kurs

Über 80 Prozent der Schweizer verbringen ihre Ferien mit der Familie, während 64 Prozent mit dem Partner reisen. (pd/hzi/hoh)

HZ Insurance-Newsletter DAILY
Das werktägliche Newsupdate für Insurance-Professionals. Zur Tagesmitte erfahren Sie im «DAILY», was die nationale und internationale Versicherungswelt bewegt und worüber gerade gesprochen wird.
HZ Insurance-Newsletter DAILY