Eine aktuelle Studie von Allianz Research betont, dass kritische Infrastrukturen wie Häfen, Kraftwerke und Transportwege durch zunehmende geopolitische Spannungen und den Klimawandel besonders gefährdet sind. Ereignisse wie Konflikte und extreme Wetterlagen zeigen, wie verletzlich diese Systeme sind. Nahezu 85 Prozent des Welthandels werden per Containerschiff transportiert, doch Spannungen im Roten Meer haben den Suezkanal blockiert und die Versandkosten um 92 Prozent steigen lassen.

Partner-Inhalte
 
 
 
 
 
 

Auswirkungen auf Energieversorgung und Handel

Neben Transportwegen ist auch die Energieversorgung gefährdet. Kraftwerke und Pipelines können Ziel von physischen Angriffen oder Sabotage werden, während Dürren, Überschwemmungen und Stürme weitreichende Stromausfälle verursachen können. Diese Bedrohungen gefährden sowohl die nationale Sicherheit als auch die globale wirtschaftliche Stabilität. Klimawandelbedingte direkte Schäden betragen jährlich 30 Milliarden US Dollar in Hoch- und 18 Milliarden US Dollar in Mittel- und Niedrigeinkommensländern.

Versicherungen und Investitionen unter Druck

Der geopolitische Risikozuschlag steigt sowohl für Versicherungen als auch für Investitionen. Ende letzten Jahres wurden die Prämien für Kriegsrisikoversicherungen im Roten Meer auf bis zu 1 Prozent des Schiffswertes erhöht, zuvor lagen sie bei 0,07 Prozent. Auch Unternehmen, die ihre Schiffe umleiten, zahlen höhere Preise für längere Routen. Finanzmärkte reagieren ebenfalls, indem sie höhere Renditen verlangen, um die gestiegenen Risiken auszugleichen.

Langfristige Lösungen und Investitionen

Regierungen, Investoren und supranationale Institutionen müssen präventive Maßnahmen ergreifen. Anpassungskosten sind niedriger als die Kosten für Schadensminderung, und Investitionen in die grüne Transformation können gleichzeitig die Resilienz stärken. Initiativen wie der europäische Green Deal und das REPower-EU-Programm zielen darauf ab, die Infrastruktur widerstandsfähiger und nachhaltiger zu gestalten. Zudem wird die Beteiligung privater Investoren und öffentlich-privater Partnerschaften verstärkt.

HZ Insurance-Newsletter DAILY
Das werktägliche Newsupdate für Insurance-Professionals. Zur Tagesmitte erfahren Sie im «DAILY», was die nationale und internationale Versicherungswelt bewegt und worüber gerade gesprochen wird.
HZ Insurance-Newsletter DAILY