In dieser neu geschaffenen Position ist Tewes für die Entwicklung und Umsetzung von Risikomanagementprogrammen für die Sach- und Haftpflichtversicherungen von Sompo verantwortlich und hat die Aufsicht über das Risk Engineering-Team in Kontinentaleuropa.

Sie wird ihren Sitz in Köln haben und an Ralph Brand, President, Continental Europe, Insurance, berichten.

Brand sagte: «Sompo hat bereits gut etablierte Risikokontrollkapazitäten und -teams in Nordamerika, dem Vereinigten Königreich und dem asiatisch-pazifischen Raum. Ich freue mich, mit Malwine nun jemanden mit tiefgreifender technischer Expertise und starken Managementfähigkeiten an der Spitze in Kontinentaleuropa zu haben. Sie ist bekannt im Markt und angesehen für ihr Wissen und ihre Fähigkeit, eng mit Underwritern und Kunden zusammenzuarbeiten, um gemeinsam Risikokontrolltechniken zur Verbesserung der Geschäftsabläufe zu entwickeln und zu integrieren. In Anerkennung der entscheidenden Rolle, die das Risk Engineering bei der Bewertung und Minderung von Risiken spielt, unterstreicht Malwines Ankunft das Engagement von Sompo für die globalen Märkte, die wir bedienen, und auch für unsere Kunden und Maklerpartner.»

Partner-Inhalte
 
 
 
 
 
 

Malwine Tewes verfügt über rund 25 Jahre Erfahrung im Risk Engineering. Sie kommt von SwissRe Corso zu Sompo, wo sie als Vice President und Senior Risk Engineer tätig war. Zuvor war sie bei FM Insurance Europe sowie bei Bombardier tätig, wo sie Head of Risk Engineering war. (pd/hzi/hoh)

HZ Insurance-Newsletter DAILY
Das werktägliche Newsupdate für Insurance-Professionals. Zur Tagesmitte erfahren Sie im «DAILY», was die nationale und internationale Versicherungswelt bewegt und worüber gerade gesprochen wird.
HZ Insurance-Newsletter DAILY