Die Mittel aus der Kapitalerhöhung sollen für den weiteren Ausbau des Anlageportfolios sowie für die Finanzierung von Sanierungen und Bauprojekten verwendet werden.

Am Fonds beteiligen

Durch die Ausgabe von maximal 276’039 neuen Fondsanteilen im Umfang von maximal 280 Millionen Franken können sich steuerbefreite inländische Einrichtungen der beruflichen Vorsorge sowie steuerbefreite inländische Sozialversicherungs- und Ausgleichskassen zum Nettoinventarwert am Fonds beteiligen.

Partner-Inhalte
 
 
 
 
 
 

Die Kapitalerhöhung wird unter Wahrung der Bezugsrechte der bestehenden Anlegerinnen und Anleger erfolgen, wie das Unternehmen in einem Communiqué schreibt. Jedem bisherigen Anteil wird ein Bezugsrecht zugeteilt. 14 Bezugsrechte berechtigen zum Bezug eines neuen Anteils.

Auf Best-effort-Basis

Der Emissionspreis setzt sich aus dem Nettoinventarwert des Axa Real Estate Fund Switzerland per 31. März 2024 zuzüglich der laufenden Erträge bis zum Liberierungsdatum sowie der Kaufnebenkosten und der Ausgabekommission zusammen. Die Emission wird auf Best-effort-Basis durchgeführt. Die Liberierung erfolgt am 28. Juni 2024.

Unter Berücksichtigung der aktuell bestehenden Investitionsmöglichkeiten hat die Fondsleitung beschlossen, die Kapitalerhöhung auf maximal 280 Millionen Franken durchzuführen, dies im Vergleich zur ersten Ankündigung vom 19. März 2024. (pd/hzi/hoh)

HZ Insurance-Newsletter DAILY
Das werktägliche Newsupdate für Insurance-Professionals. Zur Tagesmitte erfahren Sie im «DAILY», was die nationale und internationale Versicherungswelt bewegt und worüber gerade gesprochen wird.
HZ Insurance-Newsletter DAILY