Michèle Rodoni, seit Januar 2021 CEO der Mobiliar, hat steigende Prämien in Teilbereichen der Versicherung  angekündigt. «Es dürfte zu Prämienerhöhungen kommen», sagte sie laut SDA in einem Interview den Zeitungen des CH-Media-Verlags. So sei etwa bei der Hausratsversicherung teilweise mit Prämienerhöhungen zu rechnen.

Der Wert des versicherten Hausrats sei an den Landesindex der Konsumentenpreise geknüpft. Damit steige die Summe mit der Inflation und damit erhöhten sich auch die Prämien. Anders bei den Autoversicherungen: Dort orientierten sich die Prämien am Autokaufpreis und seien nicht indexiert. 

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Im Interview erläutert Rodoni, warum für Hausratsversicherung mehr bezahlt werden muss und wieso sie sich persönlich für ein Ja zur AHV-Revision engagiert. (sda/hzi/mig)