Eine repräsentative Umfrage aus Deutschland hat ergeben, dass sich vier von zehn Personen online über Versicherungen informieren – dann aber persönlich bei einem Vermittler abschliessen. Und der profitiert vom Rund-um-die Uhr-Online-Angebot, da die Kunden bereits gut informiert sind, wenn sie ihren Berater aufsuchen. Den umgekehrten und nicht so schönen Weg gehen nur die wenigsten Kunden: 22 Prozent der Befragten gaben an, dass sie sich persönlich beraten lassen, den Abschluss dann aber später online tätigen. 

Insgesamt dürfte die Anzahl der Versicherungsabschlüsse laut den Studienautoren weiter steigen: Mehr als jeder Vierte (28 Prozent) gibt an, inzwischen häufiger die Versicherung zu wechseln, weil er sich über Online-Vergleichsportale einen Überblick über die verschiedenen Angebote und Anbieter verschaffen kann. 42 Prozent sind durch das Internet auf preislich günstigere Versicherungen aufmerksam geworden, 40 Prozent auf Angebote mit besseren Leistungen. Für die Studie wurden mehr als 1000 Personen telefonisch im Auftrag des Digitalberaters Bitkom befragt.