Die Pax Art Awards werden nach der endgültigen Absage der ART Basel in einem anderen Rahmen verliehen werden. «In den vergangenen zwei Jahren hat die Art Foundation Pax die Preisverleihung während der ART Basel durchgeführt. Dieses Jahr vergeben wir die Preise am 17. September im Hause der elektronischen Künste (HeK) in Münchenstein, Basel , teilt der Basler Versicherer mit. 

Mit einem Preisgeld von zusammen 60’000 Franken jährlich sind die Pax Art Awards der bestdotierte Kunstpreis der heimischen Versicherungsbranche. Die Helvetia lobt jährlich 15’000 Franken für Absolventen Schweizer Kunsthochschulen aus, die Baloise vergibt jährlich 30’000 Franken und die Mobiliar hat im vergangenen Jahr das Preisgeld von jährlich 15’000 auf 30’000 Franken erhöht.