Die Schweizer Hagel-Versicherung hat eine Absichtserklärung mit Axa Schweiz unterzeichnet und erklärt, die Tierseuchen-Versicherung zu übernehmen. Die Axa mit Hauptsitz in Paris hatte bereits im Dezember 2021 ihren Ausstieg aus diesem Versicherungsangebot per Ende 2023 angekündigt, und sie wird die Verträge entlang der gültigen Laufzeiten auslaufen lassen, wie es in einer Mitteilung der Schweizerischen Hagel-Versicherungs-Gesellschaft vom Mittwoch heisst. Sie werde in den nächsten Wochen das Portfolio vertieft prüfen und einen Übergang gemeinsam mit der Axa planen, so die Hagel-Versicherungsgesellschaft. Es sei ein Anliegen aller Beteiligten, dass sich die Versicherungsnehmenden weiterhin auf eine lückenlose Versicherungsdeckung verlassen könnten. (hzi/wil)

Auch interessant