Der Versicherungsriese Ping An hat von der chinesischen Marktaufsichtsbehörde grünes Licht für den Kauf der New Founder Group erhalten. Angekündigt hatte der Versicherer die Pläne bereits im April. Damals hatte Ping An gesagt, bis zu 70 Prozent an der New Founder Group für einen Betrag zwischen 37 Mrd. (4,9 Mrd. Euro) und 51 Mrd. chinesischen Yuan erwerben zu wollen. Die Gruppe ist in den Bereichen IT, Pharma, Immobilien, Finanz- und Rohstoffhandel tätig. Aktuelle Details zu dem Deal nannte die Aufsichtsbehörde nicht (wil).