Die Plattformökonomie in Europa hat eine Vielzahl neuer Vertriebskanäle für Versicherer geschaffen. Diese eröffnen neue Marktchancen, sowohl für traditionelle Versicherungsanbieter wie auch für Insurtechs. Eine neue Studie des Marktforschungsunternehmens Finaccord spricht von einem Marktpotenzial von mehr als 500 Millionen Euro.

Finaccord hat untersucht, welche Online-Plattformen das grösste Geschäftsentwicklungspotenzial für Versicherungsunternehmen bieten, die Affinitätspartnerschaften suchen. Das Ergebnis überrascht: Von den 900 untersuchten Online-Plattformen konnten zum Zeitpunkt der Analyse für die Studie zwei Drittel der Befragten keine bestehende Partnerschaft für den Versicherungsvertrieb vorweisen. 

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Auch viele der führenden Plattformen haben derzeit offensichtlich keine Versicherungspartner. Finaccord untersuchte Top-Plattformen in verschiedenen europäischen Ländern nach ihrem Marktpotenzial für Versicherer. Dabei fiel auf: Während einige grosse Player wie Airbnb oder Uber längst mit Versicherungspartner kooperieren, arbeiteten sechs der Top-10-Plattformen noch mit keinem Versicherungspartner zusammen.

Geschäftschancen in vielen Bereichen

Bestehen Versicherungsangebote, variieren sie je nach Plattformtyp, stellt Finaccord fest. Dabei sei der Bereich Mobilität relativ weit entwickelt. In anderen Feldern wie Lebensmittel, Immobilien, Einzelhandel oder Arbeitsvermittlung, kooperiere nur rund ein Drittel der Plattformen mit einen Versicherungspartner.

Die Versicherungsangebote unterscheiden sich von Land zu Land, auffällig sind aber laut Finaccord-Studie in allen untersuchten Ländern, wie wenig die vielen Möglichkeiten genutzt werden, mit Plattformen zu kooperieren. In allen im Bericht genannten Ländern, darunter Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien, die Niederlande, skandinavische Länder, Spanien und Grossbritannien, lag die Versicherungsquote für Unternehmen der Plattformwirtschaft unter 50 Prozent. Einige Länder, vor allem Skandinavien, wiesen dabei deutlich niedrigere Quoten aufwiesen.

Der Bericht zeigt auch, dass Insurtechs mit Blick auf Partnerschaften in Ökosystemen agil und flexibel unterwegs sind. Sie versuchen, sich in diesem Bereich schnell zu entwickeln. Einige Versicherungskonzerne wie Allianz, Axa und Zurich sind in diesem Feld schon sehr aktiv und haben die meisten Partnerschaften geschlossen.