Die Coca-Cola Hellenic Bottling Company (CCHBC) Schweiz mit Sitz in Steinhausen bei Zug sowie Standorten in Dietlikon und Vals ist mit rund 700 Beschäftigten ein strategischer Abfüllpartner der Coca-Cola Company. Die HBC-Gruppe ist in 28 Ländern und neben Griechenland und der Schweiz sowie weiteren europäischen Ländern vorwiegend auf dem Balkan, Zentral- und Osteuropa sowie Nigeria präsent. Mit einem Gruppenumsatz von über sieben Milliarden Euro ist der Getränkehersteller ein Schwergewicht der Nahrungsmittelindustrie. Und mit vielen Risiken konfrontiert.

Um diese im Griff zu haben, dominierten bis anhin die klassischen Instrumente wie Risikobeurteilung und -behandlung mit vierteljährlichen Reportings. Das genügte Gruppen-Risikomanager Gerold Knight jedoch nicht mehr, um in einem immer komplexeren Umfeld erfolgreich zu bestehen. Mit seinem Team entwickelte er daher ein «Smart Risk programme», für das er Ende vergangenen Jahres die Auszeichnung «European Excellence in Risk Management» für das Segment «Emerging Risk Initiative» erhalten hat. Mit den jährlich verliehenen «European Excellence in Risk Management Awards» zeichnet die europäische Vereinigung für Risikomanagement Ferma (Federation of European Risk Management Associations) herausragende Arbeiten aus.