Trotz eines schwierigen wirtschaftlichen Umfelds sieht sich das Schweizer Insurtech Toni Digital weiter durch das Vertrauen der Investoren bestärkt. Das Unternehmen ist ein digitaler Insurance-as-a-Service-Anbieter, der auf Basis seiner Technologieplattform Versicherungslösungen für Konsumentinnen und Konsumenten sowie Unternehmen anbietet. 

Die bisherigen Lösungen unter anderem für die PostFinance, Migros oder ÖKK umfassen Bereiche wie Autoversicherungen, Privathaftpflicht, Hausrat und Zahlungsschutzversicherungen. Das Unternehmen verfolgt in erster Linie einen B2B2C-Ansatz und arbeitet mit führenden Versicherungsmarken zusammen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Die Finanzierungsrunde umfasst sowohl die Beteiligung neuer Investoren als auch bestehender Investoren, die weiterhin an den Erfolg und das Wachstum des Unternehmens glauben. «Die Finanzierung ist ein klares Indiz für die Attraktivität des Geschäftsmodells», erläuterte Philippe Regazzoni, Vorsitzender des Verwaltungsrats. Die Nachfrage nach digitalen und integrierten Versicherungslösungen werde weiter steigen, um den Erwartungen und Anforderungen der Kunden zu entsprechen, ist er überzeugt. 

«Wir planen, die Erlöse aus dieser Finanzierungsrunde zu nutzen, um unsere Technologieplattform auszubauen und mehrere neue Versicherungsprogramme und -produkte einzuführen sowie neue europäische Märkte zu erschliessen. Wir werden unser Team in den Bereichen Vertrieb, Underwriting/ Aktuariat und Technologie erweitern», kündigte Bernard El Hage, CEO von Toni Digital, an. (pm/hzi/mig)