Svizra27 soll die kommende Landesausstellung heissen, die an neun Standorten in den fünf Nordwestschweizer Kantonen Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Jura und Solothurn als grosses, experimentelles Spiel angelegt werden soll. Das Motto: Mensch – Arbeit – Zusammenhalt. Svizra27 sieht sich als Generationenprojekt, das die Schweizer Bevölkerung in den unterschiedlichsten Lebensphasen ansprechen soll. Sie steht für Aufbruchstimmung sowie Mut und Zuversicht.

Auch interessant

Weil auch die Baloise diese Werte lebt und an eine erfolgreiche Schweiz der Zukunft glaubt, unterstützt sie als sogenannte Pionierin die Machbarkeitsstudie, die in den Jahren 2022 und 2023 durchgeführt werden soll. «Die Baloise ist eine europäische Versicherungsgesellschaft mit ihren Wurzeln in der Nordwestschweiz. Svizra27 ist das erste Projekt, das eine Landesaustellung in den fünf Kantonen der Nordwestschweiz vorsieht. Als Versicherungsunternehmen stehen wir für eine starke Wirtschaftsregion ein und freuen uns deshalb, dieses wichtige Projekt unterstützen zu können», sagt Thomas von Planta, Verwaltungsratspräsident der Bâloise Holding AG. Zudem setze sich das Unternehmen im Rahmen seiner Strategie «Simply Safe» intensiv mit dem technologischen und sozialen Wandeln auseinander. «Das Moto und der Fokus der Ausstellung deckt zentrale Wirkungsfelder der Baloise ab und wir freuen uns deshalb, dass nicht nun nicht nur in unserem täglichen Tun für unsere Kunden in diesen Dimensionen wirken können, sondern auch als Partnerin von Svizra27 für die gesamte Schweiz.» (pd/hzi/sec)